Startseite Aktuelles Aktuelles AZ-Artikel 10.09.2017: Landwirtschaftsexpertin besucht Kartoffelhof

AZ-Artikel 10.09.2017: Landwirtschaftsexpertin besucht Kartoffelhof

CDU-Wahlkampf: Landwirtschaftsexpertin besucht Kartoffelhof

CDU-Wahlkampf: Landwirtschaftsexpertin besucht Kartoffelhof (Foto: Ron Niebuhr)Wasbüttel.
Niedersachsen ist geprägt von Landwirtschaft. Das wissen auch Kerstin Keil und Horst Schiegeries. Auf Einladung der CDU-Landtagskandidaten schaute am Samstagabend auf dem Kartoffelhof von Gaus-Lütje in Wasbüttel Barbara Otte-Kinast vorbei.

Die gebürtige Wolfsburgerin gilt als Expertin für Landwirtschaft im Kompetenz-Team von CDU-Spitzenkandiat Bernd Althusmann. Zu diesem Posten kam sie überraschend: „Ich konnte es erst gar nicht glauben“, sagte Otte-Kinast. Da sie mit ihrem Mann Milchvieh halte und zwei Biogasanlagen betreibe, sei sie mit der Lage in der Landwirtschaft bestens vertraut. Und: „Ich habe genug Frust im Bauch, um Wahlkampf zu machen“, verwies Otte-Kinast auf den ihrer Ansicht nach nur eine Minderheit der Landwirte vertretenden amtierenden Landwirtschaftsminister Christian Meyer. Ihn wolle sie ablösen, denn: „Ich wäre eine Ministerin für alle Landwirte, egal ob sie nun Fische oder Legehennen halten, Kartoffeln oder Getreide anbauen“, sagte sie. Wesentlich sei für die Landwirtschaft, Vertrauen in die Politik haben zu können. „Viele Investionen sind auf zehn oder mehr Jahre ausgerichtet. Da braucht man einen verlässlichen Partner für Planungssicherheit“, sagte sie.

Otte-Kinast verzichtete beim Ortstermin in Wasbüttel auf ihren bei Wahlkampf-Terminen üblichen Fachvortrag zur Stärkung des ländlichen Raumes und der Landwirtschaft. Lieber wollte sie den Betrieb Gaus-Lütje bei einer Hofführung mit Ernst und Bianca Lütje kennen lernen. rn

Quelle: Aller-Zeitung vom 09.10.2017
Text/Bild: Ron Niebuhr


 

[ Zum Seitenanfang ]
© CDU Kreisverband Gifhorn